Staatliche und private Ansätze zur Überwindung der aktuellen Finanzkrise

von: Christian Schwießelmann

GRIN Verlag , 2010

ISBN: 9783640559305 , 50 Seiten

Format: PDF, ePUB

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 13,99 EUR

  • Digitale Strategien in der Europäischen Union - Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten
    In zwölf Schritten einfach besser werden - Praxisleitfaden zur Unternehmensoptimierung
    Social Entrepreneurship - Social Business: Für die Gesellschaft unternehmen
    Vehicle Routing under Consideration of Driving and Working Hours - A Distributed Decision Making Perspective
    Strategisches Talentmanagement in China - Die besten Mitarbeiter finden und binden - Leitfaden für erfolgreiche Personalführung
    Führen - Worauf es wirklich ankommt
  • Zielvereinbarungen in Unternehmen - Grundlagen, Umsetzung, Rechtsfragen
    Age Inclusion - Erfolgsauswirkungen des Umgangs mit Mitarbeitern unterschiedlicher Altersgruppen in Unternehmen
    Optionsbewertung in Theorie und Praxis - Theoretische und empirische Überprüfung des Black/Scholes-Modells
    Die Erfolgsfaktoren familieninterner Unternehmensnachfolgen - Eine empirische Untersuchung anhand deutscher Familienunternehmen
    Erfolgsfaktoren des Ambush-Marketing - Eine theoretische und empirische Analyse am Beispiel der Fußball-Europameisterschaft 2008

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Staatliche und private Ansätze zur Überwindung der aktuellen Finanzkrise


 

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Organisation und Verwaltung, Note: 13 Punkte, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (ehem. Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer) (Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, nationale und internationale Wirtschaftspolitik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Magisterarbeit systematisiert die privaten und staatlichen Ansätze zur Überwindung der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise, die sich 2007/2008 von einer nationalen Immobilienkrise in den Vereinigten Staaten zu einer globalen Krise der Finanzmärkte ausgeweitet hat. In einem ersten Schritt werden die möglichen Ursachen der Krise benannt: Fehlanreize in der Geldpolitik maßgeblicher Notenbanken, Intransparenz moderner Kapitalmärkte, Fehler in der Bankenaufsicht, die prekäre Rolle der privaten Rating-Agenturen, Zahlungsbilanzungleichgewichte und ein allgemeiner Vertrauensschwund. Eine Matrix ordnet in einem zweiten Schritt die staatlichen Maßnahmen zur Krisenbewältigung nach der Eingriffsintensität und dem Eingriffszeitpunkt. Im dritten und letzten Schritt werden private Maßnahmen wie Selbstregulierung sowie Reprivatisierung von Haftung und Risiko diskutiert.