Religiosität in der säkularisierten Welt - Theoretische und empirische Beiträge zur Säkularisierungsdebatte in der Religionssoziologie

von: Manuel Franzmann, Christel Gärtner, Nicole Köck

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2009

ISBN: 9783531902135 , 445 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 49,44 EUR

Mehr zum Inhalt

Religiosität in der säkularisierten Welt - Theoretische und empirische Beiträge zur Säkularisierungsdebatte in der Religionssoziologie


 

Das Buch befasst sich mit der in der gegenwärtigen Religionssoziologie kontrovers geführten Debatte um die Säkularisierungsthese. Da das Phänomen der Säkularisierung - komplementär dazu auch des Fundamentalismus - eng mit den monotheistischen Religionen verbunden ist, liegt der Schwerpunkt des Bandes auf diesen Religionstraditionen; vor allem der christlichen und islamischen. Neben unterschiedlichen soziologischen Paradigmen werden vergangene Epochen und gegenwärtige Tendenzen, sowohl anhand von länderspezifischen Entwicklungen, die sich vor allem auf Europa, Lateinamerika, die Türkei und Indonesien beziehen, als auch an Einzelbiographien, diskutiert.


Manuel Franzmann, M.A., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im soziologischen Forschungsprojekt 'Praxis als Erzeugungsquelle von Wissen' der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main.
Dr. Christel Gärtner ist Lehrbeauftragte am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt.
Nicole Köck, M.A., ist Lehrbeauftragte am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt.