Im Reiche des roten Adlers - Sonderband

Im Reiche des roten Adlers - Sonderband

von: Anton Haider

Karl-May-Verlag, 2006

ISBN: 9783780218094 , 492 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 9,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Im Reiche des roten Adlers - Sonderband


 

"Über 30 Jahre von Karl Mays Leben spannt sich der Bogen, den Anton Haider in diesem Sonderband untersucht. In der Biografie Karl Mays spielen seine Beziehungen zu Tirol eine wichtige Rolle. Sie begannen mit einem frühen Abdruck der Erzählung „Der Krumir“ in einer Beilage der „Innsbrucker Nachrichter“. In den 1890er-Jahren erschienen weitere Texte Mays im „Tiroler Marienkalender“. Ein Markstein war Mays Freundschaft mit der Familie des Grafen Jancovic, die er mit seiner ersten Frau mehrmals am Achensee besuchte. Immer wieder führten Urlaubsreisen die Mays nach Südtirol und auf die Mendel, hier entschied sich 1902 auch das Ende von Karl Mays erster Ehe. Von großer literarischer Bedeutung war Mays Bekanntschaft mit dem Maler, Schriftsteller und Redakteur Leopold Gheri, einem gebürtigen Innsbrucker. In den Jahren der Karl-May-Hetze stellte er sich auf die Seite des großen Erzählers und veröffentlichte in der Zeitschrift „Der Kunstfreund“ Karl Mays „Kunstbriefe“. Das Buch ist reich mit Dokumentarmaterial – Fotos, Briefe, Zeitungsartikel – ausgestattet. Der maßgebliche Teil der Briefe Mays an Gheri sowie von May inspirierte kleinere Erzählungen des Letzteren sind enthalten. "