Umweltpolitik und die besondere Rolle von NROs in der Umweltbildung in Indonesien

von: Anna Lena Brassberger

GRIN Verlag , 2009

ISBN: 9783640442478 , 103 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 24,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Umweltpolitik und die besondere Rolle von NROs in der Umweltbildung in Indonesien


 

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Asien- und Afrikawissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Die 32 Jahre der auf Wirtschaftswachstum konzentrierten Regierung Suhartos haben Indonesien eine Vielzahl von akuten Problemen hinterlassen. So ist Indonesien gegenwärtig unter anderem mit drei dringlichen Umweltproblemen konfrontiert: fortschreitende Zerstörung natürlicher Ressourcen, extreme Luftverschmutzung und starke Wasserverseuchung. Zwar verfügt Indonesien seit 1982 über gesetzliche Regelungen zum Schutz der Umwelt, jedoch erfolgt deren Anwendung und Kontrolle aus verschiedenen Gründen mangelhaft. So kann die Umweltgesetzgebung als unzureichend und verwirrend charakterisiert werden, und es scheint eine gewisse Determinanz und Transparenz in der Durchsetzung der Gesetze zu fehlen. Zudem mangelt es sowohl der Mehrheit der Bevölkerung als auch großen Teilen der Administration an Kenntnis und Bewusstsein der Probleme. Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Probleme und politischen Turbulenzen scheint die Administration dem Thema Umwelt einen nur untergeordneten Stellenwert beizumessen. Obwohl die indonesische Regierung sich in der Agenda 21, dem Aktionsprogramm des Umweltgipfels von Rio 1992, verpflichtet hat, Umweltaspekte in alle Politikbereiche zu integrieren und eine Politik der Nachhaltigkeit zu verfolgen, ist sie in hohem Maße wirtschaftlichen Interessenkonflikten ausgesetzt, die eine nachhaltige Umweltpolitik erschweren. Zudem sind Kollusion, Korruption und Nepotismus (in Indonesien allgemein bekannt unter KKN: kolusi, korupsi, nepotisme) auch fünf Jahre nach dem Ende des 32-jährigen autoritären Regimes Suhartos noch tief verwurzelte Praktiken, die eine wirklich transparente Regierungsarbeit verhindern. Jedoch gibt es sehr dynamische Nicht-Regierungsorganisationen (NRO), die im aktiven Umweltschutz und in der Stärkung des Umweltbewusstseins der Bevölkerung eine wichtige Rolle spielen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, die Umweltprobleme Indonesiens und die Rolle von NRO in der Umweltbildung im Hinblick auf die spezifischen politischen Rahmenbedingungen und historischen Entwicklungen des Landes zu untersuchen.