Motivation und deren Förderung durch Erlebnispädagogik

von: Marcel Heinz

GRIN Verlag , 2009

ISBN: 9783640322954 , 21 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 10,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Motivation und deren Förderung durch Erlebnispädagogik


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Note: 2,3, Pädagogische Hochschule Weingarten, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Ich habe jetzt keine Lust mehr.' Mit solchen oder ähnlichen Sätzen lehnen sich Kinder gegen die Anforderungen auf, die ihre Eltern an sie stellen - sei es der Musikunterricht, die Hausaufgaben oder das neue Puzzlespiel mit 500 Teilen. Erwachsene sind dann in der Zwickmühle. Zum einen wollen Sie das Kind mit all seinen Launen und Wünschen ernst nehmen, zum anderen erwarten sie von ihm, dass es Ziele erreicht, Durststrecken überwindet oder auch mal unangenehme Dinge bewältigt. (vgl.: http://www.ard.de) Motivation wecken ist gleichbedeutend mit Interesse wecken. Wir in der Position als spätere Sozialarbeiter werden oft in Arbeitssituationen kommen, in denen uns Klienten begegnen werden, die unserem Anschein nach unmotiviert und zu nichts zu bewegen sind. In der vorliegenden Arbeit soll auf Motivation allgemein, auf Ursachen von Motivationsstörungen, vor allem aber auf die Förderung der Motivation durch Erlebnispädagogik bei Kindern und Jugendlichen eingegangen werden.