Zur Bedeutung der Presse in den politischen Auseinandersetzungen der Bismarck-Zeit

von: Jennifer Hardenberg

GRIN Verlag , 2009

ISBN: 9783640478422 , 18 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 7,99 EUR

  • Alexander Dallas Bache - Building the American Nation through Science and Education in the Nineteenth Century
    Fluchtpunkt Geschichte - Archäologie und Geschichtswissenschaft im Dialog
    Wann tranken die Türken ihren Kaffee vor Wien? Weltgeschichte - alles, was man wissen muss
    Wie gut ist Ihre Allgemeinbildung? Geschichte - Der große SPIEGEL-Wissenstest zum Mitmachen
    Writings of Early Scholars in the Ancient Near East, Egypt, Rome, and Greece
    Handbook of Medieval Studies - Terms - Methods - Trends
 

Mehr zum Inhalt

Zur Bedeutung der Presse in den politischen Auseinandersetzungen der Bismarck-Zeit


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 2,0, Universität Leipzig (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte), Veranstaltung: 'Parteien im Kaiserreich', Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nutzung der Presse zu meinungsbildenden Zwecken, sowie die Macht der Presse als politisches Instrument in der Ära Bismarck sind Gegenstand der vorliegenden Arbeit 'Zur Bedeutung der Presse in den politischen Auseinandersetzungen der Bismarck-Zeit'. Sie behandelt die Stellung und Nutzung der Presse durch Parteien und Regierung. Das erste Kapitel soll zu der Thematik hinführen und einen kurzen Überblick über die Entwicklung der Presse im 19. Jahrhundert geben. Die Kapitel II und III, welche den Kern meiner Arbeit darstellen, behandeln das Verhältnis zwischen den Parteien und der Presse, sowie die Pressepolitik Bismarcks. Im Kapitel IV stelle ich die bismarcksche Pressepolitik veranschaulichend an zwei mir sinnvoll erscheinenden Beispielen dar.