Spießer, Patrioten, Revolutionäre - Militärische Mobilisierung und gesellschaftliche Ordnung in der Neuzeit

von: Rüdiger Bergien, Ralf Pröve

V&R Unipress, 2010

ISBN: 9783862341139 , 409 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 59,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Spießer, Patrioten, Revolutionäre - Militärische Mobilisierung und gesellschaftliche Ordnung in der Neuzeit


 

Inhalt

6

Danksagung

10

Militärische Mobilisierung, gesellschaftliche Ordnung und politische Partizipation: Eine Einleitung

12

1. Mobilisierung durch Obrigkeit und Staat

28

Landesdefension oder »Fundamentalmilitarisierung«? Das hessische Defensionswerk unter Landgraf Moritz (1592 –1627)

30

Waffenträger im Vielvölkerreich – Miliz und Volksbewaffnung in der späten Habsburgermonarchie

50

»Ein ganzes Volk in Waffen ist nicht zu unterschätzen.« Das deutsche Militär und die Frage von Volksbewaffnung, Miliz und vormilitärischer Ausbildung, 1871 –1914

72

Freiwilligenverbände in der Novemberrevolution

96

Mit »Kreiskommissaren« zur »Volkswehr«. Die preußischen Einwohnerwehren als Organ einer republikanischen Sicherheitspolitik, 1918 –1920

118

Im Schatten von »Ausnahmezustand« und revolutionärer Arbeiterbewegung: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse in der DDR

140

2. Miliz und regionale Identitäten

162

Gegen Ungläubige und »Mamelucken« – Die Rolle der Guaranímilizen in der Jesuitenprovinz Paraguay (1641 –1768)

164

»For the Protection of the Town and the Glory of the King«. Danish Civic Militias between the Introduction of Absolutism and the Napoleonic Wars, 1660 –1801

180

Die brandenburgisch-preußische Landmiliz: »Reserve« des landesherrlichen Miles perpetuus oder Rudiment ständischen Selbstbewusstseins?

198

Vom Reichspatriotismus zur dynastisch-nationalen Kriegsmobilisierung: Das Freiburger Bürgermilitär in den Kriegen der Französischen Revolution

216

3. Mobilisierung wider den Status quo

234

Bewaffnete Bürger. Die Nationalgarde in der Französischen Revolution

236

Die anti-napoleonischen Mobilisierungen in Spanien und Sizilien und deren Auswirkung auf Lateinamerika 1806–1830

260

The Revival of Poland and Paramilitary Violence, 1918 –1920

282

Rekruten für die »Stadtguerilla«. Die Suche der RAF nach einer personellen Basis

306

4. Mobilisierung und Bewaffnung von Zivilisten – Grenzen und Grenzüberschreitungen

324

»Seit ir Juden oder Landtsknecht?« Waffenpflicht, Waffenrecht und gesellschaftliche Ausgrenzung in der Frühen Neuzeit

326

Die Schweizer Miliz als Inspirationsquelle republikanischer Streitkräfte. Von Rüstow zu Wilhelm Liebknecht und Jean Jaurès

348

Totaler Krieg – totale Mobilmachung – totale Wissenschaft. Die Bellifizierung der zivilen Gesellschaft im Zeitalter der Weltkriege

362

Das Ungeheuer von Loch Ness und andere Wiedergänger. Milizkonzeptionen und Bundeswehr

382

Die Autorinnen und Autoren

406