Die Menschenwürde in der Grundrechtsordnung der Europäischen Union

von: Philipp Wallau

Vandenhoeck & Ruprecht, 2010

ISBN: 9783862340958 , 338 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 54,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Die Menschenwürde in der Grundrechtsordnung der Europäischen Union


 

Inhalt

9

Abkürzungsverzeichnis

15

Vorwort

21

A. Vorbemerkungen

23

I. Gegenstand und Gliederung der Untersuchung

24

II. Einleitende Anmerkungen zum Rechtsbegriff der Menschenwürde

25

III. Geistesgeschichtlicher Hintergrund der Menschenwürde in Europa

27

IV. Bedeutung des geistesgeschichtlichen Hintergrundes für den Rechtsbegriff der Menschenwürde

34

V. EU-Grundrechtsstandard

37

B. Rechtsquellen der Menschenwürde in Europa

51

I. Europäische Union

51

II. Menschenwürdeschutz im System des Europarates

61

III. Die Gewährleistung der Menschenwürde in den mitgliedstaatlichen Rechtsordnungen

63

C. Rechtsprechung zum Menschenwürdeschutz

81

I. Rechtsprechung EuGH

81

II. Rechtsprechung EGMR

105

D. Gewährleistung der Menschenwürde in der Grundrechtecharta der EU

123

I. Menschenwürde als europäischer Rechtsbegriff

123

II. Normative Dimension der EU-Menschenwürdegarantie

167

E. Einzelaspekte des EU-Menschenwürdeschutzes

245

I. Freiheitliche Selbstbestimmung des Menschen

246

II. Menschenwürde und Haftbedingungen

247

III. Sozialer Würdeanspruch

249

IV. Schutz des Privatlebens

250

V. Menschenwürde im Prozess

253

VI. Verhältnis Menschenwürde und Lebensrecht

254

VII. Freiwillige Entwürdigungen – Der Schutz des Menschen vor sich selbst

256

VIII. Sterben in Würde

258

IX. Postmortaler Würdeschutz

259

X. Biomedizin und Menschenwürde

261

F. Bedeutung von Art. 1 Abs. 1 GG für die EU-Würdegarantie

301

G. Resümee und Ausblick

305

Literaturverzeichnis

315

Register

337