Pflege in Europa - Familie und Wohlfahrtsstaat

von: Klaus Haberkern

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2009

ISBN: 9783531916170 , 172 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 36,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Pflege in Europa - Familie und Wohlfahrtsstaat


 

Danksagung

5

Inhalt

6

Tabellenverzeichnis

8

Abbildungsverzeichnis

9

Vorwort

10

1 Einleitung

11

2 Theoretische Grundlagen

17

2.1 Pflege in der Familie, ambulante und stationäre Pflege

19

2.2 Zum Verhältnis von familialer und staatlicher Pflege

27

2.3 Intergenerationale Pflege

35

2.4 Konzepte des Ländervergleichs

50

3 Pflegesysteme und ihr gesellschaftlicher und historischer Kontext: Vier Länderportraits

56

3.1 Dänemark

58

3.2 Deutschland

61

3.3 Schweiz

65

3.4 Italien

68

3.5 Pflegesysteme im Vergleich

72

3.6 Kurzfazit

74

4 Daten, Operationalisierung und Methoden

75

4.1 Daten: Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe

75

4.2 Operationalisierung

77

4.3 Methoden

79

5 Pflege in Europa: Ein Überblick

82

5.1 Pflegebedürftigkeit

83

5.2 Pflegerische Versorgung und Pflegesysteme

92

5.3 Informelle und familiale Pflege

96

5.4 Kurzfazit

103

6 Pflege durch Kinder

105

6.1 Forschungsstand

107

6.2 Warum Eltern von ihren Kindern gepflegt werden

111

6.3 Kurzfazit

130

7 Pflegearrangements: Pflege durch Kinder und/oder Pflegekräfte

132

7.1 Forschungsstand

133

7.2 Warum Eltern Unterstützung von Pflegediensten beziehen

135

7.3 Kurzfazit

144

8 Fazit

146

Pflegesysteme

147

Pflegearrangements

148

Pflegearrangements und soziale Ungleichheit

150

Intergenerationale Pflege und Geschlecht

150

Soziologie der Pflege, der Familie und des Wohlfahrtsstaates – und Politik

151

Literaturverzeichnis

154