Die 'Dritte Kultur' im Management - Ansichten und Absichten der nächsten Führungsgeneration

von: Holger Rust

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2009

ISBN: 9783531919188 , 158 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 26,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Die 'Dritte Kultur' im Management - Ansichten und Absichten der nächsten Führungsgeneration


 

Inhalt

5

Vorbemerkung: Ein aktuelles Projekt und seine Bezugsrahmen

8

Die „Dritte Kultur“: 1959 und 2009

8

Die Studie

11

Ansichten und Absichten: Mentalitätsmilieu des Führungsnachwuchses

11

Das Thema: Vorstellungen vom Management der Zukunft

11

Die Befragten: Studierende und Young Professionals

12

Aktuelle Befunde: Einschätzungen vor der Krise im Sommer 2008

14

Signifikante Unterschiede: Ideale und amtierende CEOs 2008

16

Drei Fragen: Die Struktur des weiteren Berichts

21

Frage 1: Profile 2008 – Momentaufnahme oder Kontinuität?

24

Quantitative Befunde: Ein Jahrzehnt im empirischen Spiegel

24

Erster Impuls: Die Studie „Reinventing the CEO“ 1989

24

„CEO of the Future“: Die Profile in der ersten Erhebung 2000

27

Re-Check: Die Profile im Jahr 2006

29

Nach der Krise: Die Befunde von 2009 im langfristigen Vergleich

32

Zentrales Motiv: Die mitarbeiterorientierte Führungskraft

36

Exkurs: Statements des Multifactor Leadership Questionnaire Form 6S nach Bass/ Avolio in der Fassung von Northouse 1997

38

Qualitative Befunde: Ergänzende Gespräche

39

Motive: Präferenzen von Young Professionals und Studenten

39

Die Codes der Young Professionals

40

Übersicht: Die Codes der Studenten

41

Aussagen: Vorstellungen der Young Professionals

41

Aussagen: Vorstellungen der Studierenden

43

Kommentare: Vorstellungen amtierender Führungskräfte

45

Illustrative Ergänzung: Vorstellungen von Schülern

46

Fazit 1: Idealbild, Konfrontation und Selbstbewusstsein

48

Frage 2: Inhaltliche Reichweite der Befunde?

50

Werteorientierung: Quantitative und qualitative Befunde

50

Moralische Dilemmata: Handlungsoptionen 2008 und 2009

50

Moralische Dilemmata: Vergleich mit 2001/2002 und 2006

53

Moralische Dilemmata: Geschlecht und Ausbildungs-/Berufsstatus

58

Moralische Dilemmata: Kontrollgruppe im Vergleich

63

Gespräche über Moral: Pragmatische Abwägungen

65

Weitere Studien: Erwartungen, Werte und amtierende Manager

67

„Millenials“: Erwartungen des Nachwuchses an Unternehmen 2008

67

Führungskräftebefragung: Werte und amtierendes Management 2008

71

Kritik: Unzureichende Erfüllung von Führungsaufgaben

73

Widersprüche: Loyalitätsbereitschaft und Wechselwünsche

74

Konsequenzen: Privatisierung der Zukunftsideen, Träume und Wünsche

76

Dokumentation: Die Hierarchie der Wünsche und Träume

79

Weibliche Vorstellungen: Antworten in der Erhebungswelle 2008

79

Männliche Vorstellungen: Antworten in der Erhebungswelle 2008

82

Nach der Krise: Die Antworten in der Erhebungswelle 2009

86

Gespräche: Träume der Studierenden und Young Professionals

91

Kontrollgruppe: Träume der Soziologen und Pädagogen

93

Fazit 2: Die repräsentative Bedeutung der Mitarbeiterorientierung

97

Frage 3: Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit

99

Grauer Alltag: Konfrontation der „Kulturen“

99

Widersprüche: Die andersartige Wirklichkeit

99

Erklärungsversuch: Long Tail-Theorie des Karrierismus

101

Dominanz: „Erste Kultur“ des kennzahldominierten Formalismus

104

Konventionelle Ikonografie: Habitus der „Ersten Kultur“

106

Ersehnte Synthese: Work-Life Balance aus Formalismus und Geist

109

Alternative Konvention: Das Mentalitätsmilieu der „Zweiten Kultur“

112

Gegenstand der Kritik: Apologetik der formalistischen Modelle

112

Leitmotive: Der intellektuelle Habitus der „Zweiten Kultur“

114

Praktische Utopie: Studien zur Bedeutung des Personal-Ressorts

117

Präferenzen: Die vermutete Hierarchie der Unternehmens-Ressorts

119

Dominanz der Sachlichkeit: Contentanalyse von Stellenanzeigen

121

Fazit 3: Das kommunikative Missverständnis der „Two Cultures“

124

Bezugsrahmen: Das Gedankenspiel mit der „Dritten Kultur“

126

Motivanalyse: Geschichte und Nutzwert einer Provokation

126

Der Impuls: C.P. Snows Rede Lecture vom 7. Mai 1959

126

Debatten: Auseinandersetzung um die „Two Cultures“

128

Vereinseitigung: Wiederaufnahme der Idee durch John Brockman

131

Aktualisierung: Auf dem Weg zur „Dritten Kultur“

133

Intellektuelle Herausforderung: Produktive Skepsis als Strategie

136

Schluss: Zielpunkt Bildung

140

Literatur

145

Web-Dokumente

146

Tabellenverzeichnis

148

Danksagung

151