Teamrollenmodelle. Vorstellung und kritische Bewertung von Belbin, 'Management Team Role-indicator' und 'Team Management System'

von: Anonym

GRIN Verlag , 2017

ISBN: 9783668542426 , 18 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 14,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Teamrollenmodelle. Vorstellung und kritische Bewertung von Belbin, 'Management Team Role-indicator' und 'Team Management System'


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Hochschule Heilbronn Technik Wirtschaft Informatik, Sprache: Deutsch, Abstract: Durch die Arbeit im Team kann ein effektives und flexibles Arbeitsumfeld geschaffen werden, wodurch unterschiedlichste Aufgaben besser bewältigt werden können. Dennoch ist nicht jedes Team erfolgreich. Die Leistung hängt stark von den jeweiligen Mitgliedern ab und wie diese miteinander arbeiten. Dabei ist zu beachten, dass jedes Mitglied eine eigene Persönlichkeitsstruktur aufweist und sich dementsprechend anders als seine Teammitglieder verhält. Trotz dieser Einschränkungen gewinnt die Teamarbeit heute immer mehr an Bedeutung. Dies zeigt sich bereits deutlich beim Lesen von Stellenanzeigen, in denen Teamfähigkeit häufig als auschlaggebendes Einstellungskriterium genannt wird. Diese Arbeit setzt sich, aufgrund der wachsenden Relevanz des Themas, daher die Erforschung von Teamrollenmodellen zum Ziel. In dieser Arbeit werden drei solcher Modelle vorgestellt: das Modell von Meredith Belbin, der Management Team Role-indicator von Steve Myers und das Team Management System von Charles Margerison und Dick McCann. Notwendig ist zunächst vor allem eine Definition der behandelten Begriffe: Was ist überhaupt ein Team? Welcher Rollenbegriff liegt den Modellen zugrunde? Schlussendlich stellt sich die Frage, welche verschiedenen Teamrollen vorhanden sind und ob es möglich ist, auf dieser Grundlage ein sinnvolles Team zusammenzustellen.