Zur Ikonografie von Felicien Rops' 'Die Versuchung des heiligen Antonius' (1878)

von: Hanspeter Moser

GRIN Verlag , 2017

ISBN: 9783668517936 , 103 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 9,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Zur Ikonografie von Felicien Rops' 'Die Versuchung des heiligen Antonius' (1878)


 

Fachbuch aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Kunst - Ikonographie, Motive, Symbole, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Kunstwissenschaft), Veranstaltung: Zwischen Kontemplation und Provokation. Erscheinungsweisen des Religiösen in der Kunst der Moderne, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll besonders eingegangen werden auf die Darstellungen in der Malerei mit dem Thema der Versuchungen des heiligen Antonius, die in typischen Umbruchszeiten entstanden sind: in diesem Fall im 16. Jahrhundert und in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts - sowie der Darstellungen des Themas Versuchung in religiösen Filmdarstellungen der Zeit nach dem 2. Weltkrieg: der 'bel-ami-wettbewerb' 1946/47 für ein Bild mit dem Titel 'die Versuchung des heiligen Antonius' als 'Staffage' für eine Szene in dem Film 'The Private Affairs of Bel Ami' nach dem Roman von Guy de Maupassant (1850-1893), welcher 1885 erschien. In einer Schlüsselszene wollte Regisseur Albert Lewin dieses Bild in Großaufnahme integrieren. Die z.T. berühmten Maler, u.a. S. Dali und M. Ernst dieses Wettbewerbs werden später in dieser Arbeit noch erwähnt werden. Hauptsächlich wird sich diese Arbeit aber beschäftigen mit einem Vergleich von religiöser Versuchung im Film von Martin Scorsese 'Die letzte Versuchung Christi' (1988) nach dem Roman von Nikos Kanzantzakis (1883-1957) und dem Werk 'Die Versuchung des heiligen Antonius' von 1878 von Felicien Rops (1833-1898). Dabei soll eingegangen werden auf den Zeitfaktor der Versuchung, auf die Ikonographie der Werke, auf die jeweilige Darstellung der Versuchung, der Versuchten, auf die diversen Orte der Versuchung, auf die Rolle der Frau im Film und bei Rops. Nicht zuletzt soll berichtet werden über die Rezeptionsgeschichte sowohl des Films als auch der Rops'schen Darstellungen. Die Versuchung des Heiligen Antonius ist Thema der Kunst seit gut 500 Jahren. Die Darstellung von Rops unterscheidet sich deutlich von allen, auch späteren, Interpretationen. Sie ist deutlicher Ausdruck einer französischen Philosophie des 19. Jh., der decadence, und des Symbolismus in der Malerei. Rops ist auch der Buchillustrator für die wesentlichen französischen Autoren der 2. Hälfte des 19. Jhs.

studium der medizin und chemie von 1965-1970 an der FU Berlin, Case Western, Cleveland/Ohio und RU Bochum. 1977 facharzt urologie und dissertation anatomisches institut fu berlin , 1987 PhD-schrift an der Case Western bei Prof. Elroy Kursh in cleveland/ohio;. app. senior lecturer otago university, wellington, new zealand1978, 1979-2002 facharzttätigkeit hannover-langenhagen, 2003-2006 studium kunstgeschichte und amerikanistik ruhruniversität bochum mit bachelorabschluss, 2004-2009 gasthörer amerikanistik leibniz universität hannover , 2014-2017 seniorenstudium philosophie und kunst an der leibniz universität hannover