Werkanalyse von Umberto Boccionis 'Entwicklung einer Flasche im Raum'

von: Symon Johannes Schirmer

GRIN Verlag , 2016

ISBN: 9783668212336 , 16 Seiten

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 12,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Werkanalyse von Umberto Boccionis 'Entwicklung einer Flasche im Raum'


 

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Kunst - Kunstgeschichte, , Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema dieser Arbeit ist die 1912 von Umberto Boccioni geschaffene Plastik 'Entwicklung einer Flasche im Raum', von der sich ein Bronzeabguss im Mailänder Museo del Novecento und im Museum of Modern Art in New York ein versilberter Abguss gleichen Materials befindet, während sich das ursprüngliche Gipsmodell nicht erhalten hat. Überliefert dagegen ist eine Vorzeichnung, die einige prägende Gestaltungsmerkmale bereits vorweg nimmt. Im Unterschied zu Boccionis populärer Plastik 'Einzigartige Form der Kontinuität im Raum' von 1913 ist die hier beschriebene und etwa ein Jahr früher geschaffene Plastik trotz der Überschaubarkeit des skulpturalen Werks Boccionis bisher wenig publiziert. Meist handelt es sich dabei um Erwähnungen im Hinblick auf das Gesamtwerk oder auf populärere Werke. Sowohl in eben jenen skulpturalen als auch in den malerischen Werken Umberto Boccionis, der sich als Bildhauer, Maler und Graphiker betätigte, spielen Motive der neuen Technik eine entscheidende Rolle. Wie auch aus seinem 1914 veröffentlichten Manifest mit dem Titel 'Pittura, Scultura, Futuriste' hervorgeht, beschäftigen den Künstler, der zu den Hauptvertretern des Futurismus zählt, die Themen Geschwindigkeit und Bewegung in besonderem Maße. Als Verehrer der neuen Hochtechnologie versucht Boccioni die Paradoxa dieser neuen Erscheinungen in seinen Werken sichtbar zu machen. Von besonderem Interesse für Boccioni ist dabei die Auseinandersetzung mit der schnellen Bewegung. Mehrmals beschreibt er in seinem Manifest die Erscheinung einer Durchdringung von Ebenen, bzw. der Umwelt durch den Menschen und umgekehrt. Geprägt von den neuartigen Eindrücken der Moderne, folgt Boccioni in seinem malerischen wie auch skulpturalen Werk den Idealen des Futurismus und verarbeitet darin vom Eisenbahn- und Straßenverkehr sowie von der Fliegerei angeregte Motive. Doch sind es weniger die Produkte der Moderne selbst, mit denen er arbeitet, vielmehr sind es die mit der neuen Technik einhergehenden und auf den Menschen zustürzenden Eindrücke. Inwiefern die 1915 in San Francisco erstmals ausgestellte Plastik 'Entwicklung einer Flasche im Raum' von eben diesen Erscheinungen der Moderne beeinflusst ist oder doch eher klassischen Motivtraditionen folgt, soll im Anschluss an die nun folgende Beschreibung untersucht werden.