Jan und das verhängnisvolle Telegramm

von: Knud Meister, Carlo Andersen

Saga Egmont, 2015

ISBN: 9788711458860 , 140 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 2,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Jan und das verhängnisvolle Telegramm


 

Die Yacht 'Flaying Star' strebt auf ihrer Weltreise Indien entgegen. In Bombay - dem heutigen Mumbai - erreicht Jan das verhängnisvolle Telegramm, das ihn zwingt, die schöne Weltreise abzubrechen: Jans Vater, Kriminalkommisar Mogens Helmer, ist verschwunden, und Jan muss ihm helfen. Hinter der Entführung steckt eine gefährliche, internationale Spionenbande. Die Spannung in diesem Band abreisst nicht einen Augenblick... JAN ALS DETEKTIV - die spannende Kultbuchreihe ist zurück - toller denn je! REZENSION 'Die Detektivgeschichten 'Jan als Detektiv' für Buben und Mädchen von Knud Meister und Carlo Andersen sind spannend und logisch aufgebaut. Sie verbinden Abenteuer und Humor auf eine für Jugendliche verständliche Art. Sie sind spannende und humorvolle Unterhaltungslektüre, die man ohne Vorbehalt Jungen und Mädchen ab 10 Jahren in die Hans geben kann.' - Vereinigte Jugenschriften-Ausschüsse Nordhein-Westfalen DIE JAN ALS DETEKTIV-REIHE Ist es möglich, gute Kriminalgeschichten für die Jugend zu schreiben? Diese war die Frage, die die Kriminalschriftsteller, Knud Meister und Carlo Andersen, stellten, als sie mit der Jan-Reihe anfingen. 70 Jahre später beweist der Erfolg der Jan-Reihe das Gelingen. Die Reihe zählt mehr als 80 Bücher - 33 in deutscher Übersetzung. In den Romanen geht es um den 14- bis 20-jährigen Jan Helmer und seine Freunde, die in allerlei Abenteuer verwickelt werden. Jan ist der Sohn eines Kopenhagener Kriminalkommissars, dem sein Vater regelmässig von seinem Beruf erzählt, um ihn zu zeigen, dass Mut, kühle Überlegung und restloser Einsatz der ganzen Person vonnöten sind, um dem Kampf mit einem Verbrecher aufzunehmen. Jan kennt keinen andern Gedanken, als später einmal den gleichen Beruf wie sein Vater auszuüben. Natürlich ergreift er jede Gelegenheit, sich im kleinen als 'Detektiv' zu erproben. Die Bücher wenden sich an jüngere Leser.