Wach- & Schließgesellschaft Deutschland - Sicherheitsmentalitäten der Spätmoderne

von: Daniela Klimke

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2008

ISBN: 9783531910680 , 265 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 46,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Wach- & Schließgesellschaft Deutschland - Sicherheitsmentalitäten der Spätmoderne


 

Inhalt

5

Vorwort

7

Schütze sich, wer kann!

9

1 Kriminalpolitische Tendenzen

13

1.1 Ökonomisierung von Sicherheit

14

1.2 Spätmoderne Kriminalitätskontrolle: USA und Großbritannien

16

1.3 Kriminalitätsbearbeitung hierzulande

20

1.4 Vorstellungen vom Anderen – Othering

33

1.5 Fixing broken securities – Wie furchterregend sind »Ungezogenheiten«?

43

1.6 Informelle und formelle Kriminalitätskontrolle

74

1.7 Verbrechen & Strafe: causes or costs

86

2 Wieviel Kriminalitätsfurcht braucht die Gesellschaft?

97

2.1 Mikroebene: Personale Kriminalitätsfurcht

100

2.2 Mesoebene: Nachbarschaftsbezogene Kriminalitätseinstellungen

132

2.3 Makroebene: Gesellschaftbezogene Kriminalitätseinstellungen

135

3 Schutzpraktiken

141

3.1 Typen von Schutzmaßnahmen

143

3.2 Wer sich in Gefahr begibt...

175

4 Erfahrungen mit Kriminalität

178

4.1 Verarbeitung von Viktimisierungserfahrungen

182

4.2 Noch mehr Geschichten von der Wirklichkeit

210

5 Sicherheitsmentalitäten

215

Anhang

242