Teilsystemische Autonomie und politische Gesellschaftssteuerung - Beiträge zur akteurzentrierten Differenzierungstheorie 2

von: Uwe Schimank

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2007

ISBN: 9783531901022 , 308 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 40,00 EUR

Mehr zum Inhalt

Teilsystemische Autonomie und politische Gesellschaftssteuerung - Beiträge zur akteurzentrierten Differenzierungstheorie 2


 

Die Autonomie der Teilsysteme der funktional differenzierten modernen Gesellschaft kann immer wieder in doppelter Hinsicht prekär werden. Teilsystemische Autonomie kann durch Einwirkungen anderer Teilsysteme gefährdet werden; und sie kann zur Verselbständigung gegenüber gesellschaftlichen Integrationserfordernissen ausarten. Politische Gesellschaftssteuerung ist einer der Mechanismen, die in der modernen Gesellschaft eine ausbalancierte Autonomie der Teilsysteme und damit funktionale Differenzierung sichern sollen. Diese Zusammenhänge von gefährdeter und gefährdender teilsystemischer Autonomie auf der einen, auf beides reagierender politischer Gesellschaftssteuerung auf der anderen Seite sind Thema der Beiträge dieses Bandes.

Dr. Uwe Schimank ist Professor am Institut für Soziologie der Universität Bremen.